+++ Bitte tragen Sie einen Mund-Nasen-Schutz und achten Sie auf die Abstände zu anderen Personen. +++
+++ Bitte planen Sie längere Wartezeiten bei der Kassa ein. +++
FAQ2020-12-19T18:04:48+01:00

FAQ – Häufige Fragen

Hier finden Sie die Antworten auf häufige Fragen unserer BesucherInnen.

Sollten Sie weitere Fragen haben, zögern Sie bitte nicht, uns unter info@wienereistraum.com zu kontaktieren.

Hat der Wiener Eistraum auch bei Schlechtwetter geöffnet?2020-12-19T11:19:38+01:00

Prinzipiell ist der Wiener Eistraum auch bei Regen, Schnee und Wind geöffnet.

Im Falle von Unwettern (Sturm, Hagel, …) muss der Wiener Eistraum jedoch aus Sicherheitsgründen schließen. Etwaige Absagen werden so rasch als möglich auf dieser Website veröffentlicht.

Ein Tipp: BesucherInnen können sich bereits vor der Anreise über die Webcam ein Bild vom aktuellen Wettergeschehen auf dem Rathausplatz machen.

Kann ich die Tickets auch mit Karte bezahlen?2020-12-19T11:17:39+01:00

Ja, Sie können bar oder mit Karte zahlen. Die bargeldlose Zahlung bevorzugen wir natürlich.

Auch das Pfand für den Community Distance Marker oder das Schließfach können Sie mit Karte „hinterlegen“. Bei der Rückgabe des Community Distance Markers oder des Schlüssels für das Schließfach erhalten Sie den entsprechenden Betrag bar zurück.

Können Kleinkinder gratis eislaufen?2020-12-19T11:13:49+01:00

Ja, Kinder mit Jahrgang 2016 und jünger können kostenlos auf den Wiener Eistraum. Die Begleitperson muss jedoch ein Ticket kaufen.

 

Steigen die Ticketpreise im Vergleich zum Vorjahr?2020-12-19T11:13:10+01:00

Nein, die Ticketpreise haben sich im Vergleich zum Vorjahr nicht geändert.

Gibt es heuer auch Eislaufschuhe zum Ausleihen?2020-12-19T11:12:12+01:00

Ja, der Schlittschuhverleih steht auch heuer zur Verfügung. Weitere Details finden Sie hier.

Wann ist der Wiener Eistraum geöffnet?2020-12-19T11:10:57+01:00

24. Dezember 2020 bis inkl. 28. Februar 2021

Von 25.12.2020 bis inkl. 06.01.2021, täglich von 10 bis 19 Uhr
Ab dem 08.01.2021 täglich von 10 bis 21 Uhr

Achtung:
Am 24. Dezember 2020 ist bis 18 Uhr geöffnet
Am 31. Dezember 2020 ist geschlossen
Am 7. Jänner ist nur von 16 bis 21 Uhr geöffnet

Änderungen aufgrund aktueller Verordnungen der Bundesregierung vorbehalten.

Warum wird der Wiener Eistraum nun vorgezogen und öffnet schon zu Weihnachten?2020-12-19T11:09:10+01:00

Nachdem der Wiener Christkindlmarkt 2020 aufgrund der gesetzlichen Verordnung nicht stattfinden konnte, war es der Stadt Wien ein Anliegen, den WienerInnen und Gästen stattdessen ein attraktives und sicheresBewegungs- und Erlebnisangebot unter freiem Himmel im Zentrum der Stadt zu machen.

Was wird sich beim Eistraum 2021 ändern?2020-12-19T11:07:03+01:00

Angepasst an die geltenden Verordnungen wird der Wiener Eistraum 2021 ohne Gastronomie betrieben. Die Eisfläche wird wieder rund 8.300 m² betragen, allerdings fallen heuer die Gratis-Übungsfläche sowie die Eisstockbahnen weg. Der Zutritt auf das gesamte Gelände erfolgt mittels Tickets. Während des gesamten Besuchs gelten spezielle Sicherheitsbestimmungen zur Verhinderung einer weiteren Ausbreitung von Covid-19.

Folgendes wird es 2020/21 geben:

  • Eislaufen auf 8.300 m2 inkl. Sky Rink im 1. Stock, große Eisflächen auf dem Rathausplatz und Traumpfaden im Rathauspark

  • Schließfächer

  • Ticketverkauf vor Ort

  • Gratis-Eislaufen für Kinder des Jahrgangs 2016 oder jünger

  • Gratis-Schulaktion

  • Musik und Beleuchtung inkl. Radio Wien Live-DJ

Folgendes ist 2020/21 leider nicht möglich:

  • Gratis Kinder-Übungsfläche

  • Eisstockbahnen inkl. Chalet

  • Gastronomie (indoor und outdoor)

  • Ticketkauf via Web-Shop

  • Saisonkarten und Saisonschließfächer

  • Gratis Eislaufen am Eröffnungstag und am letzten Tag

Warum gibt es heuer kein Saisonticket?2020-12-19T10:50:19+01:00

Sollte die Personenkapazität erreicht sein, könnte es passieren, dass SaisonkartenbesitzerInnen, die bereits für ihr Ticket gezahlt haben, keinen Einlass mehr finden. Deshalb werden heuer keine Saisonkarten angeboten.

Wieso gibt es heuer keine Kindereisfläche?2020-12-19T10:49:32+01:00

Bei der Vielzahl an Kleinkindern und deren Begleitpersonen auf einer kleinen Fläche wäre es durchaus schwierig für die Einhaltung der Abstandsregel zu sorgen.

Wir möchten den Wiener Eistraum so sicher wie möglich machen und sehen daher in dieser Saison von Elementen ab, wo sich zu viele Menschen auf wenig Raum sammeln könnten.

Ist der Eintritt generell kostenpflichtig oder können Begleitpersonen von außen zusehen?2020-12-19T10:48:37+01:00
Aufgrund der Bestimmungen (Contact Tracing, Personenbeschränkungen) kann das gesamte Gelände des Wiener Eistraums nur mit einem gültigen Ticket betreten werden. Für Kleinkinder besteht Aufsichtspflicht, weshalb die Begleitperson(en) ebenfalls auf die Eisfläche müssen und ein kostenpflichtiges Ticket benötigen.
Wieso gibt es heuer keine Eisstockbahnen?2020-12-19T10:47:41+01:00
Durch die Bauart der Eisstockbahnen käme es zu einer hohen Konzentration von Menschen auf kleinem Ort, was in der aktuellen Situation nicht zielführend scheint.
Wir möchten den Wiener Eistraum so sicher wie möglich machen und sehen daher in dieser Saison von Elementen ab, wo sich zu viele Menschen auf wenig Raum sammeln könnten.
Wie wird die Personenbeschränkung durchgeführt und kontrolliert – gibt es ein Zugangssystem?2020-12-19T10:47:15+01:00

Ja, selbstverständlich gibt es ein Zugangssystem. Mit Hilfe von Drehkreuzen wird festgestellt, wie viele Personen sich in der Sportstätte befinden.

Warum gibt es heuer keinen Online-Shop?2020-12-19T10:46:36+01:00

Aufgrund der Personenbeschränkung wäre ein Webshop nicht zielführend. Bereits im Vorfeld gekaufte Tickets könnten bei einer etwaigen Vollauslastung der Kapazität nicht sofort eingelöst werden. Ein Onlinekauf auch deshalb kein großer Vorteil, weil zum Kauf des Tickets noch eine Registrierung erfolgen muss, die nur vor Ort möglich ist.

Gibt es heuer ein Gastronomie-Angebot auf dem Wiener Eistraum?2020-12-19T10:45:39+01:00

Nein, das ist aufgrund der aktuellen gesetzlichen Verordnung nicht möglich.
In den Arkaden unter dem Sky Rink sind jedoch Automaten für Heiß- und Kaltgetränke aufgestellt.

Darf ich selbst mitgebrachte Speisen konsumieren?2020-12-19T10:44:59+01:00

Gemäß aktuell geltender Verordnung ist das Betreten des Wiener Eistraums nur zum Zwecke der sportlichen Ausübung gestattet.

Es dürfen lediglich Erfrischungs- und Heißgetränke in verschlossenen Behältern und Snacks (Obst, Schnitten, Powerriegel, u.Ä.) mitgenommen und konsumiert werden. Wir ersuchen, auf das Konsumieren von anderen Speisen zu verzichten.

BesucherInnen können natürlich jederzeit den Wiener Eistraum verlassen, um außerhalb des Geländes etwas zu essen. Das Ticket behält dabei seine Gültigkeit.

Muss ich auf dem Wiener Eistraum einen Mund-Nasen-Schutz tragen?2020-12-19T10:42:51+01:00

Ja, auf dem gesamten Gelände des Wiener Eistraums sowie in den Anstellbereichen im Außenbereich (Kassa, Registrierung, WC-Anlage) muss ein enganliegender Mund-Nasen-Schutz (MNS) getragen werden.

Während der Sportausübung auf den Eisflächen muss kein Mund-Nasen-Schutz getragen werden, außer wenn vorübergehend der Abstand zu anderen Personen, die nicht dem eigenen Haushalt oder der eigenen BesucherInnengruppe angehören, nicht eingehalten werden kann.

Gibt es eine Personenobergrenze und ergeben sich dadurch Einschränkungen?2020-12-19T18:12:27+01:00

Laut aktuell geltender Verordnung müssen pro Gast 10 m2 Fläche zur Verfügung stehen. Durch die enorme Fläche des Wiener Eistraums ergeben sich dadurch praktisch keine Einschränkungen.
Sollte die verordnete Personenobergrenze doch einmal erreicht sein, müssen BesucherInnen unter Umständen kurz warten, bevor ein weiterer Einlass möglich ist.

Kann ich nachvollziehen, ob die Auslastung bereits erreicht ist?2020-12-19T10:40:14+01:00

Aufgrund der aktuellen Verordnung und der enormen Fläche ist nicht oder nur kaum mit Einschränkungen zu rechnen.
Sollten Sie dennoch vorab wissen wollen, ob die Auslastung erreicht ist, können Sie den aktuellen Stand telefonisch unter 01/4090040 erfragen.

Benötigt jeder Gast einen eigenen Community Distance Marker, auch Kinder?2020-12-19T10:39:26+01:00

Ja, jeder Gast erhält einen eigenen Community Distance Marker.

Muss ich den Community Distance Marker die ganze Zeit um den Hals tragen?2020-12-19T10:37:51+01:00

Der CDM ist während des gesamten Besuchs zu tragen und sollte auch sichtbar sein, damit Sie die optischen, akustischen und haptischen Signale wahrnehmen können, wenn Sie den Abstand zu haushaltsfremden Personen unterschreiten.

Das Gerät dient Ihnen lediglich als Hilfestellung. Für die Wahrung des Abstandes zu anderen Personen gilt weiterhin die Eigenverantwortung.

Kann ich den Community Distance Marker mit nach Hause nehmen, wenn ich ohnedies vorhabe, am nächsten Tag wieder zum Eistraum zu kommen?2020-12-19T10:36:09+01:00

Nein. Einerseits steht nur eine begrenzte Anzahl an Geräten zur Verfügung, andererseits müssen die vom Gerät gesammelten Kontakte übertragen und der Community Distance Marker neu geladen werden. Wenn Sie den Community Distance Marker mit nach Hause nehmen, kann im Falle einer Corona-Erkrankung kein Contact Tracing durchgeführt werden.

Ich habe vergessen, den Community Distance Marker zu retournieren. Was soll ich tun?2020-12-19T10:34:30+01:00

Bitte bringen Sie den Community Distance Marker so rasch wie möglich retour. Der Schalter Registrierung ist täglich bis 15 Minuten nach Eislaufschluss geöffnet.

Sollte es Ihnen nicht möglich sein, den Community Distance Marker zu retournieren, kontaktieren Sie uns bitte unter info@wienereistraum.com.

Warum muss ich meinen Namen und meine Telefonnummer bekanntgeben?2020-12-19T10:33:19+01:00

Im Falle einer Corona-Erkrankung muss sichergestellt sein, dass die Behörden Sie erreichen können. Nach 28 Tagen werden Ihre Daten automatisch DSGVO-konform gelöscht.

Was ist, wenn ich mich nicht registrieren möchte?2020-12-19T10:32:42+01:00

Wenn Sie sich nicht registrieren, können Sie den Wiener Eistraum leider nicht besuchen.

Wie wird garantiert, dass die Abstände zu anderen Personen beim Wiener Eistraum eingehalten werden?2020-12-19T10:32:11+01:00
Erstmals wird beim Wiener Eistraum eine von der Stadt Wien angekaufte neue Sicherheitstechnologie eingesetzt, die sowohl die Einhaltung der Abstände als auch ein Contact Tracing ermöglicht. Nach Ticketerwerb vor Ort (kein Webshop) und Registrierung (Name und Telefonnummer) erhalten die BesucherInnen gegen einen Pfand von 10 Euro einen sogenannten Community-Distance-Marker (CDM), der den Zugang zur Veranstaltung ermöglicht und die InhaberInnen bei Unterschreiten des vorgeschriebenen Mindestabstands (unter 2m) optisch, akustisch und haptisch (Vibration) warnt sowie diese Begegnungen direkt aufgezeichnet. Im Falle einer Erkrankung mit Covid-19 können Kontaktpersonen dadurch von den Behörden gezielt kontaktiert werden.
Wie wird beim Community Distance Marker mit den Daten umgegangen?2020-12-19T10:31:27+01:00

Die gespeicherten Daten werden ausschließlich für ein eventuelles Contact Tracing der Behörden im Falle einer Erkrankung eines Gastes mit Covid-19 herangezogen. Kontakte in einem Abstand von weniger als 2 Meter für länger als 7,5 Minuten werden den Behörden auf Anfrage übergeben.

Der Community Distance Marker ist nicht in der Lage, genaue Positionen nachzuvollziehen oder aufzuzeichnen. Das Gerät soll Ihnen als Hilfestellung dienen und ist keinesfalls dafür gedacht, Sie zu kontrollieren. Sämtliche Daten (inkl. Name und Telefonnummer) werden automatisch nach 28 Tagen DSGVO-konform gelöscht.

Muss ich Angst haben, nach einem Besuch auf dem Wiener Eistraum in Quarantäne geschickt zu werden?2020-12-19T10:30:25+01:00

Nein, diese Sorge ist absolut unbegründet. Der Wiener Eistraum ist eine Sportstätte unter freiem Himmel. Sollte ein anderer Gast an Covid-19 erkranken, werden der Behörde alle Kontakte aus Begegnungen dieser Person mit einem Abstand von weniger als 2 Meter für länger als 7,5 Minuten bereitgestellt. Die Behörde entscheidet dann über weitere Schritte.

Wenn Sie die Abstände zu anderen Gästen und MitarbeiterInnen einhalten, kann Ihnen nichts passieren.

Warum genau dieser Abstand und diese Zeitbestimmung?2020-12-19T10:29:47+01:00

Das sind die Richtlinien des Präventions-Konzeptes, welches mit Priv.-Doz. Dipl.-Ing. Dr. med. Hans-Peter Hutter abgestimmt wurde. Dieser ist unter anderem für die Stadt Wien beratend tätig und hat bereits im Frühjahr 2020 Corona-Leitlinien für den Kulturbetrieb ausgearbeitet.

Ist es möglich, dass der Wiener Eistraum vorzeitig beendet wird?2020-12-19T10:29:04+01:00

Ja, wenn von den Behörden eine diesbezügliche Verordnung erlassen wird, die den Betrieb einer Sportstätte im Freien nicht mehr zulässt.

Nach oben