Nach 66 Tagen Eislaufvergnügen am Stück ist die diesjährige Saison des Wiener Eistraum beendet.

Der Wunsch nach sportlicher Betätigung an der frischen Luft innerhalb der Bevölkerung war gerade in Zeiten von Einschränkungen groß. Dies zeigte sich heuer am konstant hohen Besucherzustrom beim Wiener Eistraum. Nahezu täglich wurden die maximalen Kapazitäten auf dem Eistraumgelände erreicht. Dank der verantwortungsbewussten und rücksichtsvollen Umsetzung der Corona-Schutzmaßnahmen dürfen wir uns über eine äußerst positive Bilanz freuen: Am Wiener Eistraum wurde kein einziger Infektionsfall im Rahmen des Contact Tracing gemeldet.

Wir bedanken uns bei unseren 200.000 Besucherinnen und Besuchern für ihr Kommen und freuen uns auf ein Wiedersehen in der nächsten Saison.

Mehr Infos zum Eislaufen

Umfassender Schutz für ein unbeschwertes Eislauferlebnis

Erstmals kommt bei einer Großveranstaltung in Wien der sogenannte Community Distance Marker zum Einsatz, eine innovative Sicherheitstechnologie, die Personen dabei unterstützt, die vorgeschriebenen Mindestabstände einzuhalten und zugleich gezieltes Contact Tracing ermöglicht. Allen BesucherInnen wird ein kleines Gerät ausgehändigt, das durch ein optisches Signal, Vibration und einen Piepton warnt, wenn der Sicherheitsabstand zu anderen Personen unterschritten wird. Darüber hinaus können aufgezeichnete Daten für das Contact Tracing ausgewertet werden.

Mehr Infos zur Sicherheit
Der Community Distance Marker
© stadtwienmarketing
Erklärung mit Hinweisen zum Zutritt

Was ist heuer anders?

Die gute Nachricht vorweg: 8.300 m2 Eisfläche steht den BesucherInnen in dieser Saison zur Verfügung, natürlich inklusive spektakulärem Sky Rink und Traumpfaden durch den Rathauspark. Andere Publikumslieblinge wie die Gastronomie, aber auch die acht Eisstockbahnen und die Gratis-Übungsfläche müssen 2020/21 pausieren. Kleinkinder können natürlich weiterhin kostenlos aufs Eis.

Und: Heuer müssen Tickets direkt vor Ort gekauft werden.

Mehr Infos zum Erlebnis

Ihr Besuch auf dem Wiener Eistraum

  1. Kaufen Sie Ihre Tickets bei der Kassa und hinterlegen Sie einen Pfand in Höhe von 10€ für den Community Distance Marker.
  2. Registrieren Sie sich mit Ihrem Namen und Ihrer Telefonnummer.
  3. Fertig. Sie können nun eislaufen und auf den Eisflächen auch Ihre MNS-Maske abnehmen.
Mehr Infos zum Zutrittssystem
© stadtwienmarketing / David Bohmann

Eislaufen auf hohem Niveau

Auf der gigantischen Fläche von rund 8.300 m² können Eislaufbegeisterte inmitten der Stadt so richtig Schwung holen. Neben einem unvergleichlichen Ambiente erwartet die BesucherInnen eine einzigartige Eislandschaft, die über vier große Flächen und romantische Pfade im Park bis in den ersten Stock führt. Denn seit 2019 ist durch die Errichtung der spektakulären Eisterrasse SKY RINK das Eislaufen auf zwei Ebenen möglich. Damit wird der Winterparadies zwischen Rathaus und Burgtheater zu einer weltweit einzigartigen Attraktion – mehr Eislaufvergnügen geht nicht!

Schlittschuhverleih vor Ort

Keine Ausrüstung dabei? Kein Problem! Der Wiener Eistraum bietet selbstverständlich auch einen gut sortierten Schlittschuhverleih mit rund 2.000 Paar mit Warmluft vorgewärmten Eislaufschuhen in den Größen 23 bis 52. Zusätzlich dazu stehen 300 Schutzhelme sowie verstellbare Doppelkufen in den Größen 21 bis 25 kostenlos zur Verfügung.

© stadtwienmarketing / David Bohmann
© stadtwienmarketing / Jutta Schmidt

Kostenlose Bewegungseinheit für Schulen

Beim Wiener Eistraum lädt die Stadt Wien seit vielen Jahren alle Wiener Kindergärten, Schulen und Horte im Schulverband zum kostenlosen Eislaufen ein – ein Angebot, das heuer aufgrund der Corona-bedingt eingeschränkten Sportmöglichkeiten in Turnsälen und Schulgebäuden besonders wichtig ist. Die „Schulaktion“ gilt jeweils an Schultagen von Montag bis Freitag von 10 bis 16 Uhr und ermöglicht sichere und vergnügliche Bewegung an der frischen Luft. Die Aktion wird jedes Jahr von rund 45.000 Kindern genützt.

Mehr Infos zur Schulaktion

Nachhaltigkeit im Vordergrund

Ein verantwortungsbewusstes Abfallsystem, zahlreiche Maßnahmen zur Verringerung des Energieverbrauches, 100% Strom aus Wasserkraft und vieles mehr – beim Wiener Eistraum werden Umweltschutz und Nachhaltigkeit groß geschrieben. 2020 wurde das beliebte Winterhighlight sogar mit dem Zertifikat „ÖkoEvent“ ausgezeichnet.

Ein Mann spritzt Eis auf
© stadtwienmarketing, Christian Fürthner

Öffnungszeiten

Der Wiener Eistraum kommt wieder!

Winter 2021/2022

Erreichbarkeit

Öffentliche Verkehrsmittel:

* Linien 1, 71 und D (Rathausplatz / Burgtheater)
* Linie 2 (Haltestelle Parlament)
* Linie U2 (Haltestelle Rathaus)

Hier geht’s zum praktischen Routenplaner der Wiener Linien

Fahrrad:

Sowohl vor (Universitätsring) als auch hinter dem Rathaus (Friedrich-Schmidt-Platz) verlaufen Radwege. Fahrradabstellplätze stehen in ausreichender Anzahl zur Verfügung. Unmittelbar vor dem Rathauspark findet sich eine Citybike Station.

Auto:

Unweit des Wiener Eistraums findet sich die BOE Garage Rathauspark, die über den Ring zu erreichen ist.

Wetter und Webcam

Blick vom Burgtheater auf das Wiener Rathaus: HIER klicken!